Bäcker-Innung BerlinAkademie Deutsches Bäckerhandwerk Berlin-BrandenburgLandesverband Berlin und Brandenburg e.V.Bärlino

Der Film zum Beruf

Berufsbild

Den verführerischen Düften in Bäckereien kann kaum jemand widerstehen. Ursache dafür ist eine Vielzahl von frischen Leckereien, die mit handwerklichem und technischem Geschick, moderner Technik, ausgesuchten Rohstoffen hergestellt und den Kunden angeboten werden. Fürs Auge sauber aufbereitet reihen sich Dreikorn-, Vollkorn-, Biobrot an knusprige Baguettes, Croissants und verschiedene süße Stückchen. Bei so einem Angebot, das am aktuellen Geschmacks- und Gesundheitsbewusstsein orientiert ist, fällt die Wahl oft schwer. Kein Wunder bei fast 400 Brotsorten und ca. 1.200 Arten Feingebäck, die in deutschen Bäckereien hergestellt werden.

Durch Können, Technik und cleveres Marketing sind Bäcker/innen in der Lage, sich immer wieder auf neue Verbrauchergewohnheiten und Trends einzustellen, z.B. auf ballaststoffreiche Backwaren, Vollkornprodukte etc. Ein guter Riecher, feiner Geschmack und Einfühlungsvermögen gehören ebenso dazu wie computergesteuerte Mehlsilierungsanlagen, automatische Knet- und Rührmaschinen sowie vollektronische Backöfen.

Nur so können die anfallenden vielfältigen Aufgaben bewältigt werden. Backwaren sind elementare Nahrungsmittel, darum haben Bäcker/innen immer Konjunktur.

Tätigkeiten

  • Lagern der Rohstoffe und Backmittel
  • Vorbereiten des Backvorgangs durch Herrichten von Blechen, Formen und rezeptgenaues Abwiegen der Zutaten
  • Herstellen von verschiedenen Brotsorten, von Kleingebäck, Brötchen, Hörnchen, von feinen Backwaren, Dauerbackwaren und Lebkuchen
  • Herstellen und Abrösten spezieller Massen wie Makronen-, Bienenstich- und Florentinermassen
  • Beschicken der Backöfen und Abbacken der Teige
  • Herstellen von Füllungen und Verarbeiten von Früchten
  • Fertigstellen von Torten, Desserts und Gebäcken durch Füllen, Überziehen, Glasieren und Garnieren
  • Herstellen von Partykleingebäck, Süßspeisen und kleinen Gerichten
  • Reinigung, Pflege und Wartung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen

Ausbildungsdauer und empfohlene Voraussetzungen

  • 3 Jahre
  • Hauptschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss oder Abitur

Prüfungen

  • Zwischenprüfung vor Ende des 2.Ausbildungsjahres
  • Gesellenprüfung

Weiterbildungs- und Aufstiegmöglichkeiten

Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren, z.B. über Bäckerei- und Konditoreiwesen (Fachkunde, Fachpraxis), Betriebswirtschaft, Warenpräsentation, Verkaufsförderung, Unternehmensführung, EDV im Bäckerhandwerk, Recht, Ausbildung der Ausbilder.

Nach entsprechender Berufspraxis Fortbildung:

Bäckermeister/in oder Industriemeister/in der Fachrichtung Lebensmittel oder Brot, Techniker/in der Fachrichtung Bäckereitechnik oder Lebensmittelverarbeitungstechnik, Techniker/in für Betriebswissenschaft, Betriebswirt/in des Handwerks, Hochschulstudium.

Ausbildungsvergütungen ab 01.09.2016

  • Tarif gilt jeweils ab Lehrbeginn 01. September 2016
  • 1. Ausbildungsjahr: 485,00 Euro/monatlich
  • 2. Ausbildungsjahr: 620,00 Euro/monatlich
  • 3. Ausbildungsjahr: 750,00 Euro/monatlich
  • Tarif gilt jeweils ab Lehrbeginn 01. September 2017
  • 1. Ausbildungsjahr: 500,00 Euro/monatlich
  • 2. Ausbildungsjahr: 640,00 Euro/monatlich
  • 3. Ausbildungsjahr: 770,00 Euro/monatlich

Download Berufsbild Bäcker/in

Das Berufsbild der Bäckerin / des Bäckers

Mein nächstes Seminar

Hier finden

Sie die nächsten 

Seminare